miriam Taschler

Tänzerin und Choreografin

Miriam ist Tänzerin und Choreografin für zeitgenössischen Tanz. Ihre ersten Tanzerfahrungen sammelte sie in Italien. Später zog die Tänzerin nach London und absolvierte dort eine Ballettausbildung und studierte Psychologie. In Berlin genoss sie eine Ausbildung für zeitgenössischen Bühnentanz. Zurzeit arbeitet die Künstlerin an der Konzeption und Durchführung von verschiedenen eigenen Projekten und ist Teil von unterschiedlichen Kollektiven und Zusammenschlüssen von Künstler*innen.

Miriam ist sehr daran interessiert, Künstler*innen aus verschiedenen Disziplinen, Kulturen und Hintergründen zusammenzubringen, und glaubt, dass der kreative Prozess stark von dieser Diversität profitiert. Sie nutzt ihre Kunst, um über soziale und politische Themen zu sprechen, wobei sie ihr theoretisches Wissen aus der sozialpsychologischen Forschung bezieht.

Foto by Norbert Hingst

Im Tanz faszinieren mich vor allem scheinbar widersprüchliche Elemente, Kontraste, die gleichzeitig existieren können und Spannung in die Bewegung bringen. Ich arbeite gerne mit Bewegungen, die kulturelle Konnotationen haben und bringe sie in einen neuen Kontext. Der Austausch zwischen unterschiedlichen Tänzer*innen sowie nicht Tanzenden interessiert mich sehr. Jeder Mensch hat besondere Merkmale, Eigenheiten in Haltung, Bewegung und Gestik. Ich liebe es, diese zu erforschen und meinen Tanz von ihnen inspirieren zu lassen.